Viel Geld verdienen? In der Öffentlichkeit stehen? Warum bloggen wir?

Eine sehr einfache aber nicht minder interessante Frage die der Webmaster Friday in dieser Woche in den Raum wirft. Gerade wenn es darum geht Online erfolgreich zu sein und auch noch viel Geld zu verdienen, sollte man sich diese Frage auf jeden Fall vorab stellen und nicht unbedingt nur mit dem Geld beantworten, da der Erfolg dann meist auf der Strecke bleibt.

Die eigene Motivation ist der Schlüssel zum Erfolg

Für einen erfolgreichen Blog ist die Motivation entscheidend. Dabei spielt es auch erstmal keine Rolle, ob man rein finanzielle Absichten hegt oder einfach aus Interesse an einem Thema seine Meinungen kundtun möchte. Nur durch die Motivation kann ein Blog auf Dauer überleben und letztlich auch finanziell erfolgreich sein.

Für mich persönlich sind sowohl der Verdienst, als auch das Interesse am Thema die wichtigsten Punkte. Ich kann keinen Blog betreiben, wenn mich das Thema nicht interessiert. Das hat sicherlich keine Allgemeingültigkeit, da es zahlreiche Blogger gibt, die einen finanziell erfolgreichen Blog betreiben, ohne ein echtes Interesse am Thema zu haben. Für mich würde das aber nicht funktionieren, da meine Motivation dann sehr schnell auf der Strecke bleibt.
Anders ist es da bei reinen Affiliate Projekten. Hier habe ich natürlich nicht immer Interesse am Produkt und sehe den entsprechenden Blog ausschließlich als Einnahmequelle. Hier ist aber die Frequenz der neuen Artikel oder Informationen dann auch deutlich geringer, als bei einem Blog der aus echtem Interesse betrieben wird. So habe ich beispielsweise Blogs, bei denen ich bis zu 10 Artikel täglich schreibe. Das kann ich natürlich nur, weil mich das Thema sehr interessiert und ich mich ohnehin intensiv damit beschäftige.

Bei diesen Blogs kam der Erfolg schon nach wenigen Monaten, ohne das eine brauchbare Anzahl Backlinks vorhanden war. Alleine die Frequenz hat die wichtigsten Keywords im Google Ranking in die Top 3 gebracht. Das hatte dann letztlich selbstverständlich auch viele Backlinks zur Folge, da entsprechend viele Besucher auf den Seiten waren und sich auch, gerade aufgrund der hohen Frequenz, eine große Stammleserschaft gebildet hat. Um auch mal Zahlen zu nennen, waren diese Blogs bei den täglichen Besucherzahlen im sehr hohen vierstelligen Bereich und davon sind ca. 70% Stammleser. Eine solche Menge schafft man auf Dauer nur, wenn die Motivation entsprechend hoch ist.

Die Verantwortung wächst mit dem Erfolg

Bereits bei einigen Hundert Lesern am Tag beginnt sich eine gewisse Verantwortung für den Besucher zu entwickeln. Ich merke das bei meinen wichtigsten Blogs daran, das ich nicht zufrieden bin, wenn ich nicht eine gewisse Anzahl Artikel am Tag geschafft habe. Das ich dabei auf Qualität achte, ist gar keine Frage. Aber auch die Quantität hat dort für mich einen hohen Stellenwert. Ich möchte möglichst vielen Benutzern etwas Interessantes liefern. Ob ich das geschafft habe, lässt sich sehr gut an der Absprungrate messen, bei der ich mir ein persönliches Maß gesetzt habe, das niemals über 50% liegen darf.

1 Antwort

  1. Thomas sagt:

    Da muss ich dir recht geben ob man mit sein Blog Geld verdienen will oder nicht, entscheidend ist die Motivation ohne die wird es sehr schwer erfolg zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.