Ohne Programmierkenntnisse zum eigenen Online-Shop

Die Umsätze im eCommerce wachsen rasant und Online-Shops bieten auch Existenzgründern noch viel Potential. Steht die Idee, sind Produkte gefunden, dann geht es an die technische Umsetzung und die Erstellung eines Online-Shops. Eine einfache und kostengünstige Möglichkeit bieten die WiXStores. Wir haben uns das Angebot einmal genauer angesehen.

Will man online mit Produkten oder Dienstleistungen Geld verdienen, ist ein eigener Online-Shop in den allermeisten Fällen unabdingbar. Aber gerade mit der technischen und grafischen Umsetzung halten sich nicht wenige viel zu lange auf. Manche scheitern bereits in diesem Stadium und geben ein vielleicht erfolgreiches Vorhaben aufgrund mangelnder technischer Kenntnisse auf. Einen Programmierer zu beschäftigen sprengt möglicherweise den finanziellen Rahmen und kostenlose Shop-Systeme erfordern zumeist umfangreiche Programmierkenntnisse und enthalten weder eine Domain noch den dafür erforderlichen Webspace. Viel einfacher geht es mit Bausätzen, die nach belieben zusammengestellt werden können. In diesem Review haben wir uns die WiXStores angesehen und gehen detailliert auf die Möglichkeiten ein.


Inhaltsverzeichnis:

 

Einen eigenen Shop erstellen

Der erste Schritt besteht aus einer kostenlosen Registrierung, die auch über Facebook oder Google stattfinden kann. In meinem Fall habe ich mich für die Anmeldung über Facebook entschieden und war bereits nach wenigen Sekunden im Auswahlmenü für das Template meines neuen Shops.

wix-ecommerce-template

Über das Seitenbearbeitungsmenü können jederzeit weitere Unterseiten hinzugefügt werden. Diese können aus einem Blog oder eine der vielen anderen Vorlagen bestehen.

WYSIWYG Editor

Die gesamte Bearbeitung des Templates erfolgt über einen WYSIWIG Editor. Alle Elemente können frei verschoben und über separate Menüs bearbeitet werden. Sobald ein Objekt angeklickt wird, erhält es einen Rahmen und ein neues Menü öffnet sich. Darüber können Texte geändert, Links vergeben und Animationen eingestellt werden. Durch den umgebenden Rahmen kann das gesamte Objekt in seiner Größe verändert werden.


template-menue

Individuelle Bearbeitung des gewählten Templates

Über das Bearbeitungsmenü können beliebig viele Objekte in das Template eingefügt werden. Auch ein vollständiger Blog lässt sich jederzeit einbinden.

Eingefügte Texte, Bilder, Videos oder Buttons werden mit der Maus im gesamten Layout verschoben. Durch einem weiteren Klick öffnet sich die Vorschau und kann sein Werk noch vor der Veröffentlichung bewundern. Durch einen laufenden Wechsel zwischen den beiden Ansichten lässt sich schnell ein optisch ansprechendes Layout erstellen.

Mobile Ansicht – Responsive Layout

Ohne Tablet und Smartphone geht heute gar nichts mehr. Daher ist es besonders wichtig, eine Webseite an die kleinen Displays anzupassen. Leider steckt kein echtes Responsive Layout in den Templates. Allerdings werden Änderungen an der Desktopversion automatisch in die mobile Version übernommen, sodass keine doppelte Layoutarbeit anfällt. Durch den Wechsel in den Mobile Editor kann die Smartphoneansicht noch gezielt bearbeitet werden. Das kann erforderlich sein, wenn Texte oder Bilder nicht passend sind.

Shopverwaltung

Ein Online-Shop lebt von seinem Angebot, sodass Artikel eingepflegt werden müssen. Während das Layout noch ohne Premium Paket erstellt werden konnte, ist nun das kostenpflichtige eCommerce Paket erforderlich. Erst dann ist der Zugang zur Administration möglich. In dieser werden Artikel samt Stammdaten, Bilder und weiteren Extras eingepflegt. Neben der Warenbestandsverwaltung lassen sich Newsletter an Kunden versenden und Gutscheincodes erstellen. Auch die Zahlungsmethoden werden hier festgelegt. Ein Im- oder Export von Produktlisten ist in der aktuellen Version noch nicht möglich. Daher eignet sich der Shop eher für Anbieter kleiner Produktpaletten. Auch der Umstieg von einem anderen Shopsystem kann bei vielen Artikeln recht zeitintensiv sein.

Idealerweise gehen in einem Shop natürlich auch Bestellungen ein, die verwaltet werden müssen. Für jede ausgeführte Bestellung erhält man als Shopbetreiber eine Email. Je nach Zahlungseingang kann dann der Artikel versendet werden.

Online-Shop speichern und veröffentlichen

Während im normalen Baukastensystem von WiX Webseiten komplett kostenlos veröffentlich werden können, ist das bei einem Shop nicht möglich. Hierfür ist das eCommerce-Paket erforderlich, das aktuell 16,17 EUR inkl. MwSt. monatlich kostet. Für kommerzielle Projekte ist es ohnehin sinnvoll, Pakete zu buchen, in denen auch eine eigene Domain enthalten ist. Diese sorgt bei Kunden für wesentlich mehr Vertrauen als eine Subdomain.

Die eigentliche Veröffentlichung ist dann mit einem Mausklick erledigt. Alle Änderungen im Laufe der Zeit lassen sich ebenfalls mit nur einem Mausklick veröffentlichen. Zuvor ist es jedoch sehr wichtig, sich mit den rechtlichen Anforderungen vertraut zu machen. Es gibt eine Fülle von Gesetzen, die eingehalten werden müssen und jede Menge Fallen, in die man tappen kann. Darüber habe ich bereits einen Artikel geschrieben.

Bilder: Screenshots via WiX.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.