Der richtige Titel – Entscheidender Auslöser zum Lesen des Artikels

Ein Artikel macht Arbeit und für die möchte man belohnt werden. Egal ob die Belohnung finanzieller Art ist oder ob auch das Lesen des Artikels bereits ausreicht. In jedem Fall muss der Artikel auch geöffnet werden und da spielt der Titel, die Überschrift eine entscheidende Rolle. Dieser Meinung ist man auch beim Webmaster Friday. Ein zu kurzer oder uninteressanter Titel wird nur die Wenigsten zum Lesen des gesamten Artikels animieren. Da kann ein hervorragender Content nichts ändern. Den kennt man schließlich nicht, bevor man den Artikel gelesen hat.

Ein Titel ist aber nicht nur für einen Blogartikel wichtig. Keine Zeitung oder Zeitschrift würde ohne prägnante Titel gekauft werden. Die Überschrift spiegelt in wenigen Worten den Inhalt des Artikels wieder und soll den Leser dazu bewegen, den Artikel zu lesen. Bei einer langweiligen Überschrift überspringt man den Inhalt allzu gerne. Das mag aber auch ein Effekt unserer schnelllebigen Zeit sein. Man kann sich nur noch auf das Wesentlich konzentrieren.

Wie sollte der Titel gewählt werden?

Grundsätzlich sollte man den Titel schon mit dem Inhalt in Verbindung bringen. Natürlich kann man auch mal vollkommen übertreiben und einfach nur etwas absolut interessantes in den Titel schreiben. Frei nach dem Motto: Sex sells. Allerdings macht man das bei Stammlesern nur ein paar mal, bevor der Effekt sich ins Gegenteil kehrt und die Leser den Artikel nicht mehr öffnen, weil sie eh nichts mehr erwarten.
Es heißt, der Titel soll Lust auf mehr machen. Aber wie erreicht man das? Hier gibt es wie immer mehrere Wege.

  • Übertreibung
  • Diese Form sollte man nur in Maßen anwenden, ansonsten könnte es passieren, das man irgendwann unglaubwürdig wird.

  • Frageform benutzen
  • Bereits in der Überschrift kann eine interessante Frage gestellt werden. Diese animiert bereits um die kleine Einleitung zu lesen. Werden dort weitere Fragen aufgebaut, dann wird in den meisten Fällen auch der Artikel gelesen.

  • Scherzhaft schreiben
  • Ein witziger Titel macht immer Lust auf mehr und schürt Erwartungen, das der Inhalt ebenso locker geschrieben ist.

Vermutlich gibt es noch jede Menge weitere Formen für einen Titel. Entscheidend ist aber immer, das man seiner Linie treu bleibt und die Überschrift auch an den Text anlehnt.
Persönlich entwickelt sich mein Titel während ich einen Text schreibe. Ich weiß zwar grundsätzlich über welches Thema ich schreibe und schreib auch als erstes direkt die Überschrift. Aber ich ändere sie mehrfach wieder und passe sie dem Text an. Ich versuche auch einen guten Mix aus Übertreibung, Witz und Information zu finden. In den meisten Blogs hab ich die Erfahrung gemacht, das ein Artikel deutlich häufiger angeklickt wird, wenn auch Keywords aus dem Themenbereich des Blogs vorkommen. Genau deswegen kommen die Besucher auch in den jeweiligen Blog.

Foto: Gabi Moisa – Fotolia.com

1 Antwort

  1. Florian sagt:

    Hey Heiko, cooler Artikel zum Webmaster Friday! Bin gespannt was zum Thema erfolgreiche Artikelüberschriften noch so alles folgen wird. Gruß Florian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.