Die Google Sandbox – Was hat es mit dem Sandkasten auf sich?

Ich bin in meinem Artikel Startseite / Domain plötzlich aus Google Index verschwunden schon kurz auf dieses Thema eingegangen. Aus aktuellem Anlaß hab ich mich aber entschieden, mich genauer mit dieser Thematik zu befassen. Das Problem der verschwundenen Webseiten taucht in vielen Foren und Blogs auf. In den meisten Fällen weiß niemand wirklich, warum eine Domain plötzlich nicht mehr im Index zu finden ist, obwohl sie doch noch indexiert ist. Natürlich gibt es auch Fälle, in denen eine Webseite sich allmählig in die Bedeutungslosigkeit verabschiedet. Irgendwann fällt es dem Betreiber dann auf und der wundert sich. Durch diverse Optimierungen kann diese Seite relativ schnell wieder in auffindbare Positionen rutschen. Was ist aber, wenn sie buchstäblich von einer Minute auf die andere aus dem Index verschwindet? Vor allem wenn es sich um eine professionell erstellte Seite handelt, bei der wirklich an (fast) alles gedacht wurde?

Gibt es eine Sandbox?

Natürlich läßt sich diese Frage jetzt nicht mit einem hundertprozentigem Ja beantworten. Der einzige der das könnte wäre Google. Aber dort hüllt man sich bekanntlich in Schweigen, wenn es um die Suchalgorhythmen geht. Für mich persönlich kann ich nach ausgiebiger Recherche und mittlerweile auch eigenen Erfahrungen die Frage mit Ja beantworten.
Ich habe unzählige Forenbeiträge gelesen, in denen ebenso viele Tipps gegeben wurden, die ich mittlerweile für komplett falsch halte. Selbst unoptimierte und komplett chaotische Webseiten sind oft unter den ersten Seiten der Suchergebnisse in den Suchmaschinen zu finden. Warum sollte das so sein, wenn doch in Foren als vermeintliche Fehler Kleinigkeiten wie ein etwas zu langer Titel oder zu wenig Text in einer Tag-Seite des Blogs vermutet wird? Das ergibt keinen Sinn. Es gibt Webseiten auf den vorderen Rängen, die keinerlei Optimierung vorgenommen haben und auch keinen brauchbaren Inhalt. Warum sollte eine verschwundene Seite wochenlang in scheinbar in Googles Gunst gestiegen sein, nur um dann innerhalb von Minuten zu verschwinden? Weil ausgerechnet jetzt ein Algorythmus implementiert wurde, der die Seite nicht mehr mag? Und jener Algorythmus verschwindet Wochen später wieder so schnell wie er gekommen ist? Warum erwischt er nur meine Seite und nicht die der Konkurrenz, obwohl die zum Teil deutlich schlechter sind? Mit schlechter meine ich nicht einen schlechten Schreibstil, sondern die Optimierung. Sie benutzen die gleichen WordPress Plugins, haben die gleiche Aktualität, die gleiche Frequenz und auch keinen besonders hohen PageRank®. Warum werden die anderen Webseiten nicht zur gleichen Zeit vom neuen Algorythmus erfasst?
Im Grunde ist die Antwort einfach. Das ganze Beschriebene ist der Algorythmus. Er kommt und geht nicht, sondern er ist immer da und stellt eine Art Spam-Filter dar, der in bestimmten Branchen und Keyword-Ranges aktiv wird. Ja, er arbeitet selektiv und es erwischt nicht jeden. In meinen vielen Recherchequellen mochte zwar niemand so weit gehen und Branchen beim Namen nennen, aber man war sich der Selektion relativ einig.

Was ist mit Sandbox / Sandkasten gemeint?

Diese Bezeichnung hat sich irgendwann 2004 entwickelt. Neue Webseiten ranken relativ schnell in den Google Suchergebnissen (SERPs). Vorausgesetzt natürlich, das man sich auch darum kümmert und wenigstens halbwegs auf sein Thema, die Keywords, qualifiziertes Linkbuilding usw. achtet. Aber nach mehreren Wochen oder auch Monaten verschwinden sie ganz plötzlich. Das Charakteristische dabei ist, das die Domain ansich noch immer indexiert ist und Unterseiten (Deeplinks) weiterhin in den Egebnissen stehen – wenn auch sehr weit hinten.
Ob eine Domain überhaupt noch indexiert ist und als Ursache nicht doch eine Strafe von Google (Penalty) infrage kommt, sieht man mit der folgenden Abfrage:
site:domain.de
Schreibt es genau so und ohne Leerzeichen (natürlich mit eurem Domainnamen) in die Google-Suchmaske.
Wird eure Domain samt Unterseiten im Ergebnis angezeigt, dann ist eine Strafe unwahrscheinlich und die Domain rankt einfach zu den eigenen Keywords nicht mehr.
Man wurde von Google aus den Reihen der großen und alten Domains entfernt und in den Sandkasten zurück gesetzt. Dort sollen wir uns bewhren und weiterhin regelmäßig an der Seite arbeiten und weiterhin gute Backlinks sammeln. Tun wir das, so kommt die Seite nach maximal 4 Monaten zurück und wird dann sehr weit vorne in den Suchergebnissen zu finden sein.
Dies ist das Ergebnis einer langen Recherche und wie eingangs erwähnt auch aus eigener Erfahrung.

Zwei meiner Projekte, die in umkämpften Bereichen ihren Rang suchten, kamen relativ schnell in gute Positionen, da ich mich sehr mit der Suchmaschinenoptimierung beschäftigt habe und täglich an der Seite und den Artikeln gearbeitet habe. Beide sind an einem Sonntag innerhalb von Minuten aus den Suchergebnissen verschwunden. Das war wunderbar an der Grafik und den Zahlen von Google Analytics zu sehen. Es gab einen steilen Knick nach unten. Unterseiten waren irgendwo auf den Seiten 6, 10 und 20 weiterhin gelistet. Ich habe mich darüber sehr geärgert und konnte mir darauf keinen Reim machen. Allerdings hab ich trotzdem weiterhin täglich am Projekt gearbeitet. Nach etwas mehr als einer Woche war die Domain plötzlich wieder da. Die Kurve im Google Analytics ging steil nach oben und die Besucher haben sich vervielfacht. Ich war plötzlich mit vielen Longtail Suchbegriffen in den Top 5 bei Google. Auf die zweite Domain warte ich leider noch, aber ich bin mir sicher, das es der gleiche Effekt ist. Nachdem Nummer 2 verschwand, hab ich mich auf die Suche im Web gemacht und mich immer weiter vorangetastet.
Ich habe viele viele viele Gleichgesinnte gefunden, die mit dem gleichen Effekt gekämpft haben. Ich habe Artikel aus der Vergangenheit gelesen und die dort erwähnten Domains mit den Suchbegriffen getestet. Sie waren alle wieder auf Top Positionen.

Die Sandbox ist also eine Art Effekt, die neue Domains “ausbremst” und damit Spam-Webseiten verhindert, die nur darauf ausgelegt sind solange Geld zu verdienen, bis sie durch andere Filter-Algorythmen identifiziert wurden. Viele dieser Seiten werden also schon im Vorfeld verhindert, da kaum ein Spammer soviel Zeit investiert, um sein Projekt wieder in Topplatzierungen zu sehen. Der Nachteil dabei ist allerdings, das auch der ehrliche, kleine Webmaster aus dem Sichtfeld der Sucher verbannt wird.

Ein Tool zum Checken, ob man sich in einer Sandbox befindet, habe ich hier gefunden. Ob das wirklich eine Sandbox identifizieren kann, mag bitte jeder selbst anhand seines Ergebnisses beurteilen.

Kann ich etwas gegen die Sandbox unternehmen?

Jein. Es gibt wenige Möglichkeiten. Wenn man einmal in der Sandbox steckt, dann kann man einfach nur noch warten. Es soll nach einhelliger Meinung maximal 4 Monate dauern, bis man aus dem Sandkaten entlassen wird und voll durchstarten kann. Wichtig ist einfach, das man diese Zeit auch wirklich nutzt und an seinem Projekt weiterarbeitet.
Im Vorfeld soll es helfen eine Domain zu verwenden, die bereits älter als 4 Monate ist.

Ich möchte zum Abschluß aber noch einmal erwähnen, das nicht jedes Verschwinden auf den Sandbox Effekt zurückzuführen ist. Es kann ebenso an schlecht optimierten Seiten liegen, die dann allerdingts nicht innerhalb von Minuten verschwinden. Genauso möglich ist auch eine Strafe von Google aufgrund von Regelverletzungen. Eine genaue Diagnose ist teilweise nur von SEO-Profis möglich und selbst diese kennen manchmal die richtige Anwort nicht.

Bildquelle: Sandra van der Steen – Fotolia.com

3 Antworten

  1. Marco sagt:

    Hi, ich bin über das SiN-Forum hierhin gestossen. Ich denke nicht, dass es die Sandbox gibt. Ich denke, dass es stattdessen einen Bonus für neue Seiten gibt. So haben neue Seiten eine Chance, gefunden zu werden und Backlinks zu kriegen. Dieser Newbie-Bonus verpufft nach ein paar Monaten, und das kann der Grund für den Absturz in den Serps sein. Schau mal in im Google Webmaster Forum, dort wird viel davon (und wenig von der Sandbox) gesprochen.

  2. Tobias sagt:

    Es gibt sehr wohl eine Sandbox. Von 20 Projekten landet durchschnittlich eines in der Sandbox, und dann aber deutlich länger als 4 Monate. Zuletzt sind zwei Projekte nach 9 Monaten gleichzeitig von Seite 6 auf Seite 1 gesprungen, dabei war in den letzten drei Monaten nichts mehr an den Projekten gemacht worden.

  3. Interdoc sagt:

    Ich kann das Bestehen der Sandbox nur bestätigen. Es gibt eine Reige meiner Domains, die eine Zeit lang wie festgenagelt sind, dann aber einen Satz nach vorne in den (erwarteten) Ranking-Bereich machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.