Auch Offline ist wichtig, um Online erfolgreich zu sein

Ich möchte hier eine kleine Artikelserie starten, die sich mit den Thema Offline-Werbung beschäftigt. Das bedeutet, hier geht es um die Werbung, die sich außerhalb des Internet abspielt. Was kann man hier machen, was muss man sogar machen? Die folgenden Artikel werden sich näher mit diesem Thema beschäftigen, die wichtigsten Werbeformen aufschlüsseln und Tipps für die Gestaltung und Anwendung geben.

Welche Formen der Offline-Werbung können wir für unsere Online-Projekte nutzen?

Die meisten Dinge, die in dieser Auflistung zu finden sind, sind natürlich bekannt und werden auch von vielen genutzt. Aber es gibt natürlich auch bei den alltäglichen Dingen noch einige Tipps, Tricks und Kniffe, die man zum ersten Mal hört und sich im Nachhinein fragt, warum man das nicht schon immer so gemacht hat. Dieser Artikel soll alle Formen auflisten, die dann im Rahmen der Artikelserie behandelt werden.

  • Visitenkarten / Briefbogen
  • Hier kann man sicher mit Recht behaupten, das es zum Pflichtprogramm gehört. Aber wie gestalte ich die Visitenkarten ansprechend und professionell und was fange ich dann damit an? Die besten Visitenkarten nützen nichts, wenn sie nicht in die richtigen Hände gelangen. Briefbogen sind nicht unbedingt Pflichtprogramm. Wer Rechnungen schreibt, der wird sicher welche haben. Allerdings wird hier recht häufig das Logo mit dem eigenen Drucker aufgedruckt. Wie kann ich professionell gedruckte Briefbogen, außer zum Rechnung schreiben, nutzen und sogar neue Kunden gewinnen?

  • Flyer
  • Flyer gehören zur klassischen Werbung schlechthin. Aber wie muss ein erfolgreicher Flyer aussehen und wie bring ich die unzähligen Flyer, die sich in meinem Büro stapeln, an die richtigen Empfänger? Es gibt auch verschiedene Formate, die nicht immer gleich erfolgreich sind.

  • Fahrzeugwerbung
  • Diese Werbeform bietet mehr Möglichkeiten, als man im ersten Moment denken mag. Welche das sind und wo man sie am besten anwendet, wird dieser Artikel erklären.

  • Schilder/Banner/Aufkleber
  • Dieser Bereich ist sehr vielfältig und hat eine recht große Verbreitung. Schilder lassen sich nicht nur an die Hauswand schrauben oder an die Straße stellen. Das Einsatzgebiet und die Variationen sind viel umfangreicher. Das gleiche gilt auch für Banner, die sich in den letzten Jahren immer mehr durchgesetzt haben und sehr universell einsetzbar sind. Aufkleber hat man früher an jeder Ampel, Bushaltestelle oder Straßenlaterne gefunden. Das geht heute nicht mehr so einfach, da man sich dadurch oftmals mehr Ärger als Kunden einhandeln kann. Wo man aber dennoch Aufkleber anwenden kann und wie sie aussehen sollten, wird ebenfalls in diesem Artikel beschrieben.

  • Anzeigen/Inserate
  • Dieser Bereich ist in der Regel recht kostenintensiv, wenn man an den üblichen Stellen der Tageszeitungen und lokalen Zeitschriften wirbt. Es gibt aber Möglichkeiten auch günstige Anzeigen zu schalten, die günstiger sind und länger als einen Tag leben. Wo man diese findet und wie sie aussehen sollten, wird dieser Artikel ergründen.

  • Werbeartikel
  • Hier kann man das Geld wortwörtlich verbrennen, wenn man es nicht richtig angeht. An der falschen Stelle gespart ist die komplette Kampagne sinnlos. Wählt man aber die richtigen Artikel, die vor allem langlebig sein sollten, dann lässt sich mit einer einmaligen Investition langfristig erfolgreich werben.

  • Textilien
  • Die bekanntesten Vertreter dieser Gattung sind sicher die T-Shirts. Aber der Textilbereich hält noch viel mehr parat. Aber egal was man aus diesem Bereich nimmt, alles hat eines gemeinsam. Die Werbung ist sehr langlebig und wird gerne angenommen, wenn man denn die richtige Auswahl und das richtige Verfahren wählt. Entsprechende Tipps gibt dieser Artikel.

Wie man sieht, ist der Bereich der Offline-Werbung sehr umfangreich und kann unmengen Geld verschlingen. Mit dieser Artikelserie möchte ich aber aus allen Bereichen die Dinge heraussuchen, die mit geringen finanziellen Mitteln oder sogar kostenlos den größtmöglichen Nutzen für den Online-Erfolg bringen und entsprechend mehr Geld im Internet verdienen lassen.

1 Antwort

  1. 13. April 2011

    […] der Werbung, der sich auf Papier befindet, haben wir bereits in den ersten beiden Teilen dieser Artikelserie behandelt. Nun wollen wir uns einem neuen Medium zuwenden, das mindestens ebenso erfolgreich eine […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.