So kommst du günstig an deine Büroausstattung

Wer ein Online Business gründet, braucht im Grunde nicht viel und kann bereits mit einer geringen Investition starten. Einige Dinge sind dennoch erforderlich, um im eigenen Büro arbeiten zu können. Dazu gehört nicht nur der Rechner, den es in den meisten Haushalten bereits gibt.

Das wichtigste Utensil bleibt sicherlich der Rechner. Aber je nach Art des Unternehmens kann auch ein Fax erforderlich sein. Man möchte auch mal etwas drucken oder kopieren können. Belege müssen verwaltet und gebucht werden. Irgendwann kommt das Finanzamt und schaut nach dem Rechten. Ein paar Ordner beschafft man sich noch günstig beim Discounter. Die Hardware und Software geht da schon mehr ins Geld. Hier lässt sich aber auch einiges sparen – sogar bei Neugeräten.

Günstig Gebrauchtgeräte kaufen

Es muss nicht alles neu sein und schon gar nicht zu Beginn der Selbständigkeit. Fast alles kann direkt vor Ort über Kleinanzeigenportale gekauft werden. Zu den bekanntesten zählen hier sicher Sphock und eBay Kleinanzeigen, die es auch als Apps gibt. Zwar können gebrauchte Geräte auch über Auktionen und auf andere Weise im Versand gekauft werden. Aber man kann diese nicht vorab prüfen und muss sich gerade bei Privatverkäufen blind auf den Verkäufer verlassen. Garantie und Rücknahme sind in den meisten Fällen ausgeschlossen. So kann das vermeintliche Schnäppchen am Ende recht teuer werden. Selbst wenn bei einer kurzen Vorführung alles problemlos läuft, können unter alltäglichen Bedingungen schnell erste Macken auftauchen. Aber auch bei Gebrauchtgeräten lässt sich dieses Risiko minimieren, indem man beim Händler kauft.

Gebrauchtgeräte mit Garantie

Der Preis ist hier oft nur unwesentlich höher als beim Kauf von Privatpersonen. Dafür muss der Händler zwar keine Garantie geben, aber eine gesetzliche Gewährleistung von 12 Monaten. Wo liegt der Unterschied zwischen den beiden?

  • Vertragliche Garantie
    Bei der Garantie verspricht der Hersteller eine bestimmte Leistung bzw. ein gewisses Aussehen oder eine zeitlich begrenzte Mindesthaltbarkeit. Wird eines davon in der Garantiezeit nicht mehr erfüllt, muss er nachbessern, reparieren oder tauschen.
  • Gesetzliche Gewährleistung
    Bei der Gewährleistung, die mindestens 12 Monate beträgt, werden diese Versprechungen in der Regel nicht gemacht. Eine Garantie kann der Verkäufer noch zusätzlich anbieten. Darauf sollte in der Artikelbeschreibung geachtet werden.

Zusätzlich gibt es im Fernabsatz auch noch die Möglichkeit des Widerrufs. Innerhalb einer vorher festgelegten Frist (mindestens 14 Tage) muss der Händler das Gerät ohne Angabe von Gründen zurücknehmen. Bei Privatverkäufen und beim Kauf im Laden gibt es dieses Recht nicht. Dort kann man nur auf die Kulanz des Verkäufers hoffen.

Cashback Aktionen der Hersteller nutzen

Auch Neugeräte können günstiger erworben werden. Dabei hilft nicht nur der Preisvergleich im Internet, der ohnehin gemacht werden sollte. Immer wieder gibt es bei bestimmten Herstellern sogenannte Cashback Aktionen, bei denen zwar erst der normale Verkaufspreis bezahlt wird, im Nachhinein der Hersteller aber eine bestimmte Summe zurück zahlt. Auf diese Weise habe ich selber schon günstig Neugeräte mit voller Garantie gekauft.

Miete oder Leasing

Am Ende der Laufzeit ist dies zwar die teuerste Variante. Aber der Erwerb mehrerer Geräte sprengt nicht gleich das Konto. Die Leasingraten können zudem in den meisten Fällen auch in voller Höhe von der Steuer abgesetzt werden. Diese sollte man ohnehin nie aus den Augen verlieren.

Gerade bei Software ist diese Art immer beliebter. Egal ob Buchhaltungssoftware oder Anwendungssoftware wie Photoshop und Co können heute mit kleinen monatlichen Raten genutzt werden. Schon seit Jahren läuft meine Buchhaltung über Collmex. Ich kann von überall meine Rechnungen schreiben und muss mir keine Gedanken um rechtliche Änderungen oder Updates machen. Für meine Arbeit brauche ich teure Software wie Photoshop, Illustrator und einige weitere Adobe Anwendungen. Vor einigen Jahren kosteten diese mehrere 1000 EUR und waren gerade am Anfang jenseits meiner finanziellen Möglichkeiten. Heute habe ich das komplette Adobe Angebot für grade mal 50 EUR netto im Monat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.