Die 10 Gebote für eine erfolgreiche und nachhaltige Firmengründung

Titelbild-Internethandel-de-Nr-120-10-2013-Die-10-Gebote-eines-erfolgreichen-Start-upsWer sich im Internet mit einer Idee selbstständig macht, erwartet nicht mit dieser zu scheitern. Dennoch gelingt es nur rund einem Viertel der Existenzgründer über die Gründungsphase hinaus zu kommen. Wer sich an 10 Gebote hält, kann seine Chancen deutlich erhöhen.

Der Markt ist unerbittlich und verzeiht nur sehr wenige Fehler. Es ist aber nicht erforderlich, besonders gläubig zu sein, wenn es darum geht, sich nach 10 Geboten zu richten, um die es in der Titelstory der aktuellen Ausgabe (Nr. 120, Oktober 2013) des Fachmagazins Internethandel.de geht.

25 Prozent aller Start-ups scheitern während oder kurz nach der Gründungsphase

Niemand möchte mit seiner Idee scheitern. Dennoch gibt es verschiedene Ursachen, die einer Unternehmung ein vorzeitiges Ende bescheren, wenn man sich nicht schon im Vorfeld mit den bekanntesten Ursachen beschäftigt. Dafür muss man sie jedoch kennen.

Mittlerweile beschäftigt sich Internethandel.de seit 10 mit dem Thema e-Commerce und hat viele Existenzgründer und erfahrene alte Hasen auf ihrem Weg begleitet. Gerade aus den Erfahrungsberichten gestandener Unternehmer können viele Fehler abgeleitet und erkannt werden.

Das beginnt mit der Überzeugung von seiner eigenen Idee, ohne die es niemals einen Erfolg geben kann. Wer den Film “The Social Network” gesehen hat, kennt die Frage, die dem Facebook Gründer Mark Zuckerberg gestellt wurde: Lebst und atmest du Facebook?

Aber auch das Fachwissen und die Kommunikation sind entscheidende Faktoren für den Erfolg. Wer in seinem Bereich nicht gut ist oder weder die Kommunikation mit Kunden noch mit möglichen Kritikern sucht, vergibt wertvolle Chancen.

Diese und weitere Gebote werden neben zahlreichen anderen Themen in der aktuellen Ausgabe ausführlich behandelt.

Foto: Internethandel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.