Outsourcing

Outsourcing beschreibt die Auslagerung bestimmter Arbeiten
Outsourcing ist in der Wirtschaft bereits ein fester Begriff. Auch im Internet lassen sich viele Arbeiten auslagern und damit effektiver und kostengünstiger erledigen. Grundsätzlich kann man natürlich auch jede Arbeit selber erledigen. Ob sie dann aber auch ein professionelles Ergebnis zur Folge hat, ist fraglich. Oft hält man sich auch an Dingen viel zu lange auf und hätte in der gleichen Zeit deutlich mehr verdient, wenn man sich um seine Kernkompetenzen gekümmert hätte. Auch ist das Outsourcing oft deutlich günstiger als wenn man die Arbeit selber erledigt hätte. Es geht also sowohl um Zeitersparnis, als auch um Kostenreduktion.

Beispiele für Arbeiten, die sich im Internet gut auslagern lassen:

  • Erstellen der Webseite
  • Fotos und Bildbearbeitung
  • Texte / Content erstellen
  • Datenerfassung
  • Linkaufbau
  • PR-Arbeit

Outsourcing bedeutet aber nicht zwangsläufig die komplette Auslagerung eines Teilbereiches. Auch Kooperationen mit anderen Webseiten gehören zum Outsourcing. Hier lassen sich Aufgaben teilen und Wissen austauschen. Gerade der Austausch ist eine sehr kostengünstige Möglichkeit einzelne Aufgabenbereiche effektiver zu erledigen.