Onpage Optimierung

Onpage bezieht sich auf Optimierungen innerhalb der Webseite
Dazu zählen Optimierungen der relevanten Keywords, der Keyworddichte und weitere Einstellungen, die man selber an seiner Webseite vornehmen kann. Ebenfalls gehört ein aussagekräftiger Titel dazu, der Keywords aus dem Content beinhalten sollte.

Bilder können auch optimiert werden. Der Dateiname sollte Keywords beinhalten und ebenso auch der Titel und Alt Tag des Bildes.

Die URLs des gesamten Projekts sollte sogenannte sprechende URLs sein. Das bedeutet, sie sollten nicht dynamisch generiert werden, sondern möglichst den Titel der Seite oder Teile davon beinhalten.

Links auf der Webseite sollten ebenfalls aus Keywords bestehen und ausgehende Links auf externe Seiten mit dem Attribut nofollow versehen werden. Das muss natürlich nicht gemacht werden, wenn man auf Artikel anderer Blogs verlinkt. Anwendung findet dieses Verfahren aber bei Werbung, Bildverlinkung zu Stockanbietern und auch bei den vielen Bloglisten, die man häufig im Footer findet.

Besonders wichtig ist natürlich der Content einer Seite. Dieser sollte immer einzigartig sein. Kopierte Texte werden von Suchmaschinen meist ignoriert. Auch die Keywords sollten innerhalb der Seite in verschiedenen Variationen vorkommen. Ein ständiges Wiederholen des Haupt-Keywords wird als Spamming bewertet und ist eher kontraproduktiv.

Natürlich ist dies alles nur ein kleiner Ausschnitt aus der gesamten Onpage-Optimierung. Ein weiterer Teil ist die Offpage-Optimierung.


1 Antwort

  1. 11. Mai 2011

    […] Natürlich ist dies alles nur ein kleiner Ausschnitt aus der gesamten Offpage-Optimierung. Ein weiterer Teil ist die Onpage-Optimierung. […]