Google Sandbox

Die Sandbox beschreibt einen Algorithmus, der neue Webseiten nicht in den Suchergebnissen erscheinen lässt
Man könnte jetzt an dieser Stelle streiten, ob es nun die Sandbox (Deutsch: Sandkasten) gibt oder nicht. Es ist sicher nicht so, das neue Seiten gezielt ausgefiltert werden, um sie nicht mehr in den Suchergebnissen zu listen. Vielmehr ist die Sandbox eher eine Bezeichnung für eine Kombination von Algorithmen, die auch nicht bei jeder Webseite in allen Branchen greifen.
Wenn man sich aber umkämpfte Keywords ansieht, dann kann man sehr häufig ein Phänomen beobachten, das gerade neue Webseiten betrifft, die hier Fuß fassen wollen und gute Positionen in den SERPs anstreben.

Zu Beginn haben die meisten Webseiten einen kleinen Bonus, der sie auch zeitweilig in die vorderen Plätze der Suchergebnisse schiebt. Hier freuen sich die meisten Webmaster, das sie in so kurzer Zeit schon so erfolgreich sind. Allerdings kommt nicht selten einige Tage bis Wochen später die große Ernüchterung und die Webseiten erscheinen gar nicht mehr in den Suchergebnissen. Wer hierzu ein wenig Informationen in den Suchmaschinen zu finden versucht, der wird folgendes oft gelesen haben: “Hilfe, meine Webseite/Domain ist nicht mehr im Google Index”.
Das ist so nicht ganz korrekt. Sie wurde nie aus dem Index entfernt, zumindest in den allermeisten Fällen nicht. Wenn man jetzt in die Google-Suchmaske “site:domainname.de” eingibt, dann bekommt man alle indizierten Seiten seiner Webpräsenz aufgelistet. Sollte das nicht der Fall sein, dann ist die Domain wirklich aus dem Index entfernt worden und man hat gegen eine oder mehrere Richtlinien von Google verstoßen.

Dieses Phänomen wird als Sandbox bezeichnet. Hier kann es bis zu 12 Monate dauern, bis sich die eigene Seite wieder im Google Index bemerkbar macht. Ein weiteres Phänomen an dieser Stelle ist aber der Umstand, das die eigene Domain sich dann nicht allmählich wieder nach vorne kämpft, sondern ganz plötzlich wieder im Index auftaucht und zumeist auch schon in den vorderen Plätzen zu finden ist. Vorausgesetzt natürlich, man hat sich weiterhin intensiv um seine Seite gekümmert.
Genau das ist es vermutlich auch, was der Filter oder Algorithmus, den man Sandbox nennt, bewirken soll. Zu Beginn bekommt eine Seite einen kleinen Bonus, damit sie wahrgenommen werden kann und dann muss sie sich beweisen, ob sie es auch wert ist, einen der vorderen Plätze zu belegen. So entstand der Begriff Sandkasten. Dorthin wird man geschickt, um mit den anderen kleinen zu spielen, zu wachsen und irgendwann bei den Großen mitmischen zu dürfen.