Wie kann mir TWAGO helfen, online Geld zu verdienen?

Wenn man sich im Internet selbständig macht, dann muss man sich ebenso Kunden suchen, wie das bei einem reinen Offline-Geschäft der Fall ist. Man kann natürlich viel Geld in Werbung investieren und auf den ersten Kunden warten. Aber es besteht auch die Möglichkeit, bestehende Marktplätze zu nutzen und dort seine Dienstleistungen anzubieten. Eine solche Plattform stellt twago.de zur Verfügung.

Was leistet twago.de?

Für sein eigenes Internet-Business kann man twago.de auf zwei Arten nutzen. Zum einen kann man sich selber als Experte in seinem Gebiet anmelden und Kontakte zu möglichen Kunden knüpfen. Ein anderer Weg ist der, einen Experten für sein Projekt zu suchen, der beispielsweise die Programmierung übernimmt. Natürlich benötigt man nicht nur einen Programmierer. Es können auch andere Aufgaben wie Übersetzungen anfallen, für die man weltweit den richtigen und selbstverständlich auch kostengünstigsten Experten suchen kann.
Wer online sein Geld verdient, der kennt sich in den meisten Fällen sehr gut mit den Programmiersprachen aus, die für die Erstellung einer Homepage benötigt werden. So ist es nur ein kurzer Schritt sich zum Beispiel als PHP-Programmierer bei twago.de anzumelden und sein Können weltweit zur Verfügung zu stellen.
Die Statistiken der Plattform können sich sehen lassen. So gibt es derzeit mehr als 120.000 Experten, die ihre Dienste anbieten.

Welche Dienstleistungen kann ich bei twago.de anbieten oder einkaufen?

Um Dienste anzubieten, sollte man natürlich auch ein echter Experte in diesem Bereich sein. Eine kostenlose Anmeldung ist natürlich auch möglich, wenn man kein ausreichendes Wissen in seinem Gebiet hat, aber spätestens wenn das erste Projekt ansteht und der Kunde nicht zufrieden ist, dann bekommt man kein Geld.
In folgenden Bereichen kann man bei twago.de Geld verdienen oder sich auch einen Experten für sein Projekt suchen:

  • Programmierer
  • Designer
  • Übersetzer
  • Texter
  • Marketing-Experten

Was kostet mich eine Mitgliedschaft bei twago.de

Die Basismitgliedschaft ist sowohl für Kunden als auch Anbieter kostenlos. Abhängig vom monatlichen Volumen kann aber auch eine kostenpflichtige Mitgliedschaft interessant sein. Ebenso verhält es sich mit den Gebühren für erfolgreiche Projekte. Bei der Basismitgliedschaft fallen derzeit 7% vom Auftragswert an. Diese können bis auf 0% sinken, wenn man dafür eine monatliche Gebühr entrichtet. Hier sollte man also immer ein Auge auf das eigene Auftragsvolumen haben und dementsprechend die Mitgliedschaft anpassen.

Was kann ich verdienen?

Das ist sicherlich die interessanteste Frage für die meisten Onliner. Natürlich ist der Verdienst in erster Linie vom Umfang des Projekts abhängig. Der maximale Verdienst ist allerdings begrenzt und erhöht sich bei einer gebührenpflichtigen Mitgliedschaft. Also sollte man auch hier ein Auge auf das eigene Volumen haben. Innerhalb der kostenlosen Basismitgliedschaft können nach derzeitger Tabelle maximal 1500 EUR pro Projekt verdient werden. Bei 2 Projekten pro Monat sind das immerhin 3000 EUR. Ein Betrag von dem der eine oder andere schon leben könnte.

Wenn man also in einem der oben angeführten Bereich gut ist, dann spricht nichts gegen eine kostenlose Mitgliedschaft, mit der sich das Angebot von twago.de testen lässt. Je nach Auftragsvolumen kann man später den eigenen Account an die Gegebenheiten anpassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.