Praxistipps für die Auswahl der DropShipping Anbieter

Heute folgt der dritte Teil unserer kleinen Artikelserie für erfolgreiches DropShipping. Hat sich der letzte Artikel mit allgemeinen Tipps zum DropShipping beschäftigt, gibt es heute noch weitere Praxistipps, die sich auf die Auswahl der DropShipping Anbieter beziehen. Gerade der Einkauf ist besonders wichtig und dieser steht und fällt mit dem richtigen Partner und Lieferanten.

Die Artikelserie umfasst die folgenden Berichte:

  1. DropShipping Deutschland: Ein Trend im Online-Handel setzt sich durch
  2. DropShipper – Praxistipps für den Erfolg mit DropShipping
  3. Praxistipps für die Auswahl der DropShipping Anbieter
  4. Gute Zeiten für Gründer: DropShipping Shop bietet „All-in-One“ Lösung
  5. DropShipping Erfahrungen
  6. DropShipping Großhändler: So finden Sie den optimalen Lieferanten

Hinter vielen Geheimtipps stecken oftmals kleine und nahezu unbekannte Unternehmen. Aber zu Beginn der Selbständigkeit fehlt in den meisten Fällen die Erfahrung, die Spreu vom Weizen zu trennen. Es tummeln sich unzählige Kleinstanbieter, von denen man vielleicht lieber die Finger lassen sollte. Auf der etwas sichereren Seite ist man, zumindest in den meisten Fällen, wenn man sich anfangs an große und etablierte Unternehmen wendet. Vielleicht schmälert das den Verdienst ein wenig, aber einem späteren Wechsel auf andere Lieferanten steht nichts im Weg. Einfache Prüfmethoden sind die Firmierung (AG, GmbH) oder die Dauer der Marktpräsenz. Je länger ein Betrieb am Markt tätig ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, das eine seriöse Arbeitsweise dahinter steckt. Bei kleineren Betrieben sollte man durchaus zweimal hinsehen und vielleicht ein wenig über Google recherchieren.

Die nachfolgenden Punkte sollten in jedem Fall beachtet werden:

  • Zuverlässigkeit ist das A und O einer Geschäftsbeziehung
  • Für die eigenen Kunden zählt der Service. Als erfolgreicher Unternehmer ist man natürlich stets bemüht, seine Kunden zufrieden zu stellen. Hier spielt der Lieferant aber eine ganz elementare Rolle. Kommen die Lieferungen unpünktlich, falsch oder gar nicht, dann ist es kaum möglich die eigenen Kunden zufriedenstellend zu beliefern. Regelmäßige Probebestellungen können hier mehr Sicherheit bieten, da man ansonsten mit der Ware nie in Kontakt kommen würde.

  • Die Abwicklung kann sehr unterschiedlich sein
  • DropShipping bedeutet, das die Ware keine eigenen Lager füllt, sondern direkt an den Kunden versendet wird. Dennoch gibt es Unterschiede. So können sich die Zahlungsziele deutlich unterscheiden und man sollte hier durchaus eigene Regelungen verhandeln. Es sollte auch auf Mindestabnahmemengen geachtet werden. Fordert dies ein DropShipping-Anbieter, so ist es kaum noch möglich nach diesem Prinzip zu handeln, da man immer erst mehrere Bestellungen sammeln muss, bevor man sie weiterleitet. Diese Wartezeit kann durchaus sehr lang sein und ist für die eigenen Kunden nicht akzeptabel.

  • Rücksendungsvereinbarungen mit Vorsicht behandeln
  • Jeder kennt das Rückgaberecht bei Waren, die online eingekauft wurden. Aber Achtung: Das gilt nur für Verbraucher. Es besteht kein Rückgaberecht für Unternehmer! Hier kann die Ware nur auf Kulanz oder entsprechende vertragliche Regelung zurückgesendet werden. Diesen Punkt sollte man bei seinem künftigen Partner auf jeden Fall ansprechen und abklären.

  • Persönlicher Kontakt ist sehr wichtig
  • Da oftmals eine unüberwindliche Sprachbarriere existiert, sollte man sich nicht direkt in das fernöstliche Geschäft stürzen und sich als erstes im Inland umsehen. Wenn die Anfangsschwierigkeiten, die bei jeder Existenzgründung auftauchen, überwunden sind, kann man sich immer noch im Ausland nach weiteren Lieferanten umsehen. Hier ist natürlich auch ein persönlicher Kontakt deutlich leichter, als beispielsweise eine Reise nach China. Sofern die Möglichkeit besteht, sich mit anderen Händlern auszutauschen, sollte man diese Chance ebenfalls wahrnehmen, auch wenn es sicher schwer ist, Tipps von der Konkurrenz zu bekommen.

Weitere Informationen zu diesem interessanten Thema und eine große Auswahl an DropShipping-Anbieter findet man auch auf DropShipping.de, dem Portal für DropShipper. Dort findet sich ebenfalls ein umfangreicher Artikel zu diesem Thema.

5 Antworten

  1. Markus sagt:

    Diese Seite hat mit sehr geholfen. Habe nun seit 5 Monaten meine Vier Dropshipping Shops und drei davon laufen wirklich super. Würde es immer wieder so machen.

  2. Thorsten sagt:

    Klasse Beitrag. War sehr hilfreich. Habe den Link von einem Bekannten erhalten. Starten nun gemeinsam 2 Shops. Arbeiten hier gemeinsam mit Der-Direktversender zusammen. Die Shops sind noch nicht online, Start ist für Mitte Mai geplant. Bei Interesse kann ich die Links gerne weiter geben. Sieht echt super aus =)

  1. 14. November 2011

    […] Praxistipps für die Auswahl der DropShipping Anbieter […]

  2. 28. Dezember 2011

    […] Praxistipps für die Auswahl der DropShipping Anbieter […]

  3. 28. Dezember 2011

    […] Praxistipps für die Auswahl der DropShipping Anbieter […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.