Kategorie: Geld verdienen

Geschäftsidee für Affiliate Marketing: Fotos / Poster

Fotos werden fast nur noch digital gemacht und immer häufiger einfach online entwickelt. Dabei bieten die Vielfalt an Anbietern und die Suche nach speziellen Produkten wie Poster, Leinwände, Fotoplatten (PVC, Dibond, Acryl) oder Fototapeten eine Grundlage für ein weiteres Affiliate Projekt.

Empfehlungen für Produkte können sehr lukrativ sein

Das klassische Affiliate Marketing besteht aus einem Partnernetzwerk, Merchants, einer eigenen Webseite und natürlich vielen Besuchern. Bee5.de geht einen etwas anderen Weg. Hier werden viele Partnernetzwerke vereint und sogar eigene Einkäufe werden vergütet. Nicht nur mit Blogs sondern auch mit Twitter lassen sich leicht Provisionen erzielen.

Geschäftsidee für Affiliate Marketing: Schokolade

Schokolade ist eine süße Angelegenheit und langweilige Variationen sind Out. Auch wenn sie, entgegen so mancher Meinung, nicht wirklich süchtig macht, wird sie regelmäßig gekauft. Verschiedene Projekte im Internet beschäftigen sich recht erfolgreich mit dem Verkauf von individueller Schokolade. Wie man davon profitiert, zeigt dieser Artikel.

Geschäftsideen für Affiliate Marketing Projekte – Nischen in der Praxis

Affiliate Marketing ist zu einem großen und natürlich auch sehr interessanten Thema geworden. Viele möchten gerne in diesem Bereich mit dabei sein und Geld verdienen. Sie lesen das halbe Internet rauf und runter, googlen sich die Finger wund und sind nicht selten am Ende völlig verwirrt. Die alten Hasen stampfen ein Projekt nach dem anderen aus dem Boden und der arme Neuling sitzt noch immer am ersten Entwurf. Viel hat er gelesen, aber die Umsetzung ist dann doch schwerer als erwartet. Und so passiert es nicht selten, das viele Projekte bereits nach kurzer Zeit wieder eingestampft werden und als Karteileiche das Internet “bereichern”. Diese Tatsache möchte ich zum Anlass nehmen und eine Artikelserie schreiben, die genau das verhindern soll. Jeder Artikel enthält eine Geschäftsidee und beschreibt den kompletten Ablauf vom Entwurf bis zum endgültigen Projekt, das online ist und auch Geld einbringen kann.

Das Partnerprogramm von Finanzen.de

Wer online sein Geld verdienen möchte, der braucht nicht nur eine gute Webseite mit vielen guten Informationen, sondern auch auch ein Partnerprogramm, mit dem man durch seine Empfehlungen auch bares Geld verdient. Heute möchte ich mich mit dem Partnerprogramm von Finanzen.de beschäftigen. Leads aus Themen rund um die Finanzen und Versicherungen werden zumeist sehr hoch vergütet. Allerdings muss man sich hier auch im Klaren sein, das die Konkurrenz sehr groß ist. Jeder möchte natürlich ein Stück vom lukrativen Kuchen abbekommen. Wer sich hier etabliert, der kann durchaus ein ansehnliches, passives Einkommen aufbauen.

Kundenkommunikation im und über Internet

Die Kommunikation mit dem Kunden ist ein extrem wichtiger Bestandteil eines erfolgreichen Unternehmens. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob der Betrieb Online, Offline oder mit beiden Quellen arbeitet. Wer Online sein Geld verdient, der kommuniziert in der Regel ohnehin schon über Internet mit seinen Kunden. Sei es über Formulare oder Servicedienste auf der Webseite oder per Email. Diese Kommunikation spielt sich aber immer nur bei einer Bestellung und im übertragenen Sinne in den eigenen Räumen ab. In der Offlinewelt ist das vergleichbar mit dem Kundenservice, der Beratung beim Kauf eines Produktes in den Geschäftsräumen oder telefonisch. Wichtiger ist aber die Kommunikation, die nach dem Kauf stattfindet und genau hier verzichten leider viele Firmen auf ihr Engagement. Dabei ist Mundpropaganda eines der wichtigsten Marketingwerkzeuge und der beste Verkäufer überhaupt. Wie setze ich also hier an?

Wieviel Geld kann ich für Banner-Werbung aus einer Direktvermarktung auf meiner Webseite verlangen?

Egal ob Blog, Affiliate Seite, Forum oder Landingpage, jeder möchte gerne mit seinen Internetaktivitäten Geld verdienen. Das es dafür vielfältige Möglichkeiten gibt, wurde hier im Blog ja schon ausreichend beschrieben. Eine Form, auf die ich heute etwas näher eingehen möchte, ist die Direktvermarktung. Wie man sich Werbekunden außerhalb von Partnernetzwerken angelt, möchte ich in einem anderen Artikel näher beschreiben. Hier gehe ich davon aus, das es einen Kunden gibt, dem man gezielt ein Angebot machen möchte oder jemand der selbständig einen Preis angefragt hat. Jetzt muß ich natürlich einen Preis nennen, der gerechtfertigt ist und mit dem sowohl ich als auch der Kunde gut leben können. Was ist ein Bannerplatz auf meiner Webseite wert? Wie berechne und rechtfertige ich den Preis?