Suchmaschinenoptimierung (SEO) – Von allen akzeptiert oder nur geduldet?

Welchen Ruf hat die Suchmaschinenoptimierung in der Internetwelt? Und wenn wir noch einen Schritt weiter gehen, dann lautet die Frage: Welchen Ruf hat SEO überhaupt? Wie wird die Suchmaschinenoptimierung von Personen gesehen, die sich nur selten im Internet bewegen und sich dabei so viel wie nötig und so wenig wie möglich mit der digitalen Welt beschäftigen? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Webmaster Friday in dieser Woche und versucht vielfältige Antworten zu finden.

Wie steht es um den Ruf der Suchmaschinenoptimierung?

Vermutlich ist es hier wie in vielen anderen Bereichen auch. Einige halten nicht viel davon, andere können gar nicht ohne und wiederum anderen ist SEO vollkommen egal. Persönlich denke ich, das man nicht behaupten kann, SEO hätte ganz allgemein einen schlechten Ruf. Viele Gewerbetreibende machen sich da kaum Gedanken und beschäftigen sich erst dann mit dem Thema, wenn sie durch die eine oder andere Agentur angesprochen werden. Vielleicht liegt hier auch das Problem, das manche im Bereich der Suchmaschinenoptimierung sehen. Wenn in einer Agentur ein guter Verkäufer sitzt, dann kann er einem Betrieb die Optimierung der Webseiten so schmackhaft machen, das dieser gar nicht anders kann, als den Auftrag zu erteilen. Oftmals werden hier aber falsche Versprechungen gemacht, die niemand halten kann. Einige SEO-Agenturen geben eine Garantie, das die Webseiten unter einem bestimmten Keyword in den Top-10 landet. Vermutlich wird man das kaum einhalten können, da viele äußere Faktoren hineinspielen, die man selber nicht unter Kontrolle hat.

Wie sollte man künftig der Suchmaschinenoptimierung entgegentreten?

Hier kann ich im Grunde nur persönliche Erfahrungen und Meinungen zum Besten geben. Ich würde niemals auf eine gute Optimierung für Suchmaschinen verzichten. Grundsätzlich erstelle ich zwar Inhalte für Leser und nicht für Automaten. Aber es spricht sicher nichts dagegen, wenn man im nachhinein seine Texte und Links noch ein wenig an die Wünsche der Suchmaschinen anpasst. Schließlich möchte man ja auch, das die eigenen Texte gefunden und gelesen werden.
Und immerhin ist es auch für einen Besucher der Webseite sehr angenehm, wenn er gut strukturierte Menüs und wohlplatzierte Keywords wahrnimmt. So weiß er, das er sich auf der richtigen Seite befindet, die sich auch genau mit dem Thema beschäftigt, das ihn interessiert.

3 Antworten

  1. Michel Bahr sagt:

    Ohne SEO würde ich den Gewinn eines Betriebs als ziemlich eingeschränkt schätzen. Ich sehe keinen Grund, sich nicht mit SEO zu beschäftigen, weswegen ich es komisch finde, dass viele sich dessen nicht bewusst sind. Wahrscheinlich gibt es viel mehr, die nichts davon wissen, als diese, die nichts von SEO halten.

  2. Thomas sagt:

    Gute Suchmaschinenoptimierung ist solche, von denen der Leser gar nichts mitbekommt. Eine SuMa-freundliche Struktur stört den Leser überhaupt nicht, SEO und Usability ist keineswegs ein Widerspruch. Für den Leser kommt es mehr auf den Text an – da merkt man dann schon, ob sich jemand Mühe gegeben hat oder ihn vielleicht sogar mit Keywords vollspammt.

  1. 30. Juli 2011

    […] den Originalbeitrag weiterlesen: Suchmaschinenoptimierung (SEO) – Von allen akzeptiert oder nur … Content/ Zitat Ende Klicken Sie einfach auf den Link unter "Beitrag weiterlesen", dann gelangen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.