Kann man sich vor Fake Online Casino schützen?

Ob per App oder über den Browser, Online Casinos sind mittlerweile zum großen Trend geworden. Das ist auch leicht am Wettbewerb der zahlreichen Anbieter auf dem Markt zu sehen. Aber ist das gewählte Casino auch seriös oder gar ein Fake?

Quelle: Pixabay / GDJPixabay-Lizenz

Besonders beliebt ist dabei natürlich auch das Spielen auf dem Tablett oder dem Smartphone. Schließlich ist man so nicht mehr an einen Ort gebunden und kann sowohl unterwegs als auch gemütlich auf der Couch zocken. Ob man dabei um echtes Geld spielt oder nur virtuelle Münzen einsetzt, bleibt jedem selbst überlassen. Casinos wie beispielsweise Wunderino bieten gleich beide Varianten und man kann immer wieder neu entscheiden.

Es gibt aber nicht nur die ehrlichen Anbieter, sondern auch die schwarzen Schafe, die einem mit Fake Apps nur das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Wer online erfolgreich sein will, muss sich von diesen fern halten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um das Risiko deutlich zu reduzieren.

Wie erkennt man einen seriösen Casinoanbieter?

Bereits an der Werbung im TV lässt sich leicht erkennen, wie groß und vielfältig die Welt der Online Casinos mittlerweile ist. Hier den Überblick zu erhalten, kann schon schwer sein. Es gibt aber durchaus Kriterien, an denen man ein seriöses Casino ausmachen kann und die jeder Anbieter erfüllen sollte:

  • Es muss einen Kundensupport geben und dieser sollte auch erreichbar ein.
  • Es sollte ein reichhaltiges Angebot an abwechslungsreichen Spielen vorhanden sein. Unseriöse Anbieter betreiben nur selten einen derartigen Aufwand.
  • Welche Ein-, und Auszahlungsmethoden werden geboten (Ist PayPal vorhanden, ist schon mal ein sehr gutes Zeichen)?
  • Gibt es einen Bonus für Neukunden und lässt sich dieser auch ohne eigene Einzahlung einsetzen?
  • Foren und Bewertungsportale können hilfreich sein. Eine einfache Suche mit dem Namen des Casinos gibt schnell Webseiten mit negativen Erfahrungen wieder.
  • Werden Auszahlungen zeitnah ausgezahlt? Veranschlagt der Anbieter hier mehr als eine Woche, dann sollte man sich anderweitig umsehen.
  • Hat das Casino eine Lizenz? Diese wird in den meisten Fällen in Malta ausgestellt. In absehbarer Zeit soll sich die Gesetzeslage allerdings ändern und eine Lizenzierung soll dann auch in Deutschland möglich sein.
  • Ist eine AGB vorhanden. Hier kommen wir zum Kleingedruckten. Es sollten alle wichtigen Punkte, die mich als Spieler interessieren, geklärt sein. Ist das nicht der Fall oder ist sogar gar keine AGB vorhanden, lässt man am besten die Finger von diesem Anbieter.
  • Enthält die Webseite alle wichtigen Angaben? Neben den AGB gibt es noch weitere Angaben, die zwingend erforderlich sind. Gibt es ein Impressum und eine Datenschutzerklärung? Sind alle Bezahlmöglichkeiten aufgeführt?

Betrüger gab es schon immer und wird es wird sie wahrscheinlich auch immer geben. Das ist beim Glücksspiel nicht anders. Ganze Banden haben sich auf dieses Genre spezialisiert und ziehen den Leuten so das Geld aus der Tasche. Schlupflöcher wird es aber auch immer geben und so kann man sich nie zu 100% schützen. Wenn einem etwas nicht ganz geheuer vorkommt, und sei es nur eine Kleinigkeit, dann lässt man besser die Finger von diesem Anbieter. Es gibt genug andere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.