Monatliche Archive: Mai 2011

DropShipping & Ebay: Die richtigen Artikel machen den Erfolg

Das Geschäftsmodell DropShipping bietet viele Vorteile. Das fängt mit einem nicht vorhandenen Lager an und endet mit einem deutlich geringeren finanziellen Risiko. Und das beste dabei ist, der Käufer bei eBay hat ebenfalls nur Vorteile. Er bekommt einen guten Preis und eine schnelle Lieferung. Sie müssen diesen Artikel nicht auf Lager haben, sondern ordern ihn erst bei einer eingehenden Bestellung bei Ihrem Lieferanten. Aber nicht an Ihre Lieferadresse, sondern auf direktem Wege zum Käufer. Schneller und mit weniger Kapital lässt sich kaum ein Vertrieb starten. Allerdings bleibt dennoch ein kleines Problem am Anfang des Weges: Welche Produkte lohnen sich und wer bietet sie im DropShipping-Vertriebsmodell?

Begriffe aus der Welt der Internet-Profis verständlich erklärt

Wenn einmal die Entscheidung gefallen ist, im Internet sein Geld zu verdienen, dann beginnt die eigentliche Arbeit. Vielleicht hat der eine oder andere zu diesem Zeitpunkt bereits feste Pläne und weiß genau, was er zu machen hat. Es gibt aber auch mindestens genauso viele Neulinge, die einfach ins kalte Wasser springen und sich durchwurschteln. Das muss nicht unbedingt schlecht sein, lernt man doch so alles von Anfang an durch eigene Erfahrungen. Was aber ganz sicher immer der Fall ist, man liest sich durch die Tipps und Informationen vieler Seiten und wird mit Fachbegriffen bombardiert. Kennt man deren Bedeutung nicht, dann fällt es schwer die Hilfe zu verstehen und umzusetzen.

Kostenloser Ratgeber: DropShipping – Das große Geheimnis im Online-Handel

Wie viele gute Ideen, die den Online-Handel und das Internet ganz allgemein betreffen, kommt auch das DropShipping aus den USA. Erst vor kurzer Zeit hat es den Sprung über den großen Teich geschafft und sich auch in Europa etabliert. Hier liegt ein großer Teil der Zukunft im Internethandel. Musste man früher ein Lager haben und vor der Geschäftseröffnung Ware beschaffen, so fällt dieser Teil im DropShipping komplett weg. Sogar gegenüber der Kommissionsware ist diese Vertriebsart klar im Vorteil.

Description

Die Description beschreibt in Kurzform die Webseite

Content

Als Content bezeichnet man den Inhalt der Webseiten

Keywords

Keywords sind die wichtigsten Begriffe, die das Thema der Webseite beschreiben

Durch Conversion-Optimierung kann der Umsatz deutlich gesteigert werden

Ein Besucher auf der Webseite bringt noch nicht zwangsläufig Geld, wenn man mal von ein paar Cent für Bannereinblendungen oder Layer absieht. Erst wenn er eine Bestellung tätigt wird er zu einem gewinnbringenden Besucher. Das Verhältnis von Gesamtbesuchern und Bestellungen nennt man Conversionrate. Natürlich ist es im Interesse eines jeden Online-Händlers oder Affiliates, das diese Rate so hoch wie möglich ist. Das heißt, man sollte sich Gedanken um die eigene Webseite machen und die Conversionrate deutlich erhöhen. Aber mit welchen Mitteln und Optimierungen schafft man das?